"Immer wieder sonntags"

 

bieten wir seit dem 14. Januar 2018 in der Zeit von 12:00-13:30 Uhr in der Turnhalle Waldstr. 85/ Ecke Bahnhofstr., Yoga an.

 

Vinyasa Yoga hat sich aus der ursprünglichen Yogaform für die Einheit von Körper und Geist, Hatha Yoga, heraus entwickelt und greift auf dessen Asanas zurück.

Die Wurzeln von Vinyasa Yoga - auch Power Yoga genannt - liegen in der indischen Ashtanga Yoga-Tradition, welche die anspruchsvollste und schwierigste Yoga-Art ist. Während beim klassischen Hatha Yoga der Schwerpunkt darauf ausgerichtet ist, eine möglichst große Stille und Bewegungslosigkeit von Körper, Atem und Geist zu erreichen, werden im Ashtanga und Vinyasa Yoga die Asanas (Körperübungen) zu einem fließenden Bewegungsablauf verbunden. Auch Pranayama (Atemübung) wird in die Übungen integriert: die Bewegung wird mit dem Atem synchronisiert, sodass die Gleichmäßigkeit des Atems verbunden mit Gleichmäßigkeit in der Bewegung zu einer Gleichmäßigkeit und Ruhe des Geistes führt.

Vinyasa Yoga ist eine besonders sportliche und dynamische Yogavariante mit entsprechender Wirkung: Vinyasa Yoga wird Deine Ausdauer fordern und verbessern. Zur Vinyasa Yoga Wirkung gehört durch die intensive Bewegungsmeditation auch das Dasein im Hier und Jetzt; mit Vinyasa Yoga kann also ein gutes Gegengewicht zu einem stressigen Alltag gesetzt werden und eine entspannende Wirkung erzielt werden.

Im Gegensatz zum ursprünglichen Hatha Yoga werden die Übungen schneller ausgeführt und zeitlich durch die Einheit von Atem und Bewegung getaktet. Vinyasa Yoga ist eng verwandt mit Ashtanga Yoga, manchmal auch Ashtanga Vinyasa Yoga genannt.

 

Die Yogalehrerin Eva Heidn freut sich auf Ihre Teilnahme.

 

Bitten um Beachtung; Änderungen im Kinderturnen ab 23. Oktober 2017

Bis wir wieder Kleinkinderturnen anbieten gilt für die erste Gruppe das Alter von 4-7 Jahre

 

Kinderturnen ist das vielseitige Spielen, Bewegen und Erlernen an und mit Geräten und bietet den Kindern die Bewegungs- und Erfahrungsräume, die sie für ein gesunde Entwicklung benötigen.

 

Die Übungsleiterin Swantje Sack und ihre Helfer/innen freuen sich auf euer Erscheinen.

Selina und Maike zeigten beim Turnfest Topleistungen

Maike Staab und Selina Kiefer nahmen sehr erfolgreich am Internationalem Deutschen Turnfest in Berlin teil. Maike durfte gleich zu Beginn des Turnfestes an den Start gehen. Sie konnte an drei Geräten sehr gute Übungen zeigen. Allein am Barren musste sie ihre Übung etwas umbauen, da sie mit dem dortigen Gerät nicht so gut klar kam. Von 123 angetretenen Turnerinnen im Pokalwettkampf der 17jährigen erturnte sie sich den hervorragenden 3. Platz.

Selina Kiefer musste bis zum Ende des Turnfestes auf ihren Wettkampf warten. Trotz vieler kurzer Nächte und Tage mit vollem Programm konnte sie ihre Leistungen abrufen. Sie ging am Deutschen Sechskampf an den Start. Zu ihrer Freude begann sie mit den Disziplinen im Turnen. Ihre Übungen gelangen ihr gut. Als 7. verließ sie die Halle und nach einer kurzen Pause fingen die leichtathletischen Disziplinen an. Hier machte sie es richtig spannend. Erst beim letzten Versuch flog die Kugel endlich nah an die 10 m. Beim Weitsprung war der erste Versuch ungültig und der zweite weit unter ihren Möglichkeiten. Der letzte Versuch brachte dann die erhofften 5,21 m. Kein Weg führte beim 100m Lauf an Selina vorbei. Sie erzielte die Bestzeit von 39 Teilnehmerinnen. Das lange Warten auf die Siegerehrung hat sich gelohnt. Selina wurde Deutsche Vizemeisterin.

Herzlichen Glückwunsch!!!

Auch der Hessische Turnverband sah die tollen Leistungen von Maike und Selina beim Deutschen Turnfest und hat sie zum Bundespokal der Landesverbandsmannschaften im November in die Hessenauswahlmannschaft berufen.

Auch hierfür herzlichen Glückwunsch an Beide.

Das habt ihr euch wirklich verdient und ich (Trainerin) bin mächtig stolz auf EUCH smilesmilesmile

              IDTF_Selina

                                                  Selina Deutsche Vizemeisterin

IDTF_Maike

Maike erhält die Urkunde von Peter Sendler Beauftragter für das Kampfrichterwesen im HTV
Gerätturnen weiblich - Breitensport                                   

Maike Staab erneut Hessische Meisterin

Sie qualifizierte sich über die Gau-Meisterschaften des Turngaues Offenbach-Hanau zu den Hessischen Meisterschaften in Mörlenbach. Maike Staab eröffnete ihren Wettkampf am Balken mit einer super Übung. Nur eine Turnerin war an diesem Gerät besser als Maike. Ihre Bodenübung turnte sie mit viel Ausdruck und konnte so das Publikum sowie die Kampfrichter gleichermaßen begeistern. Am Sprungtisch verfehlte sie bei ihrem ersten Sprung fast das Brett. Nach einem kurzen „Wortwechsel“ mit Maike reagierte die Trainerin und legte das Brett einfach ein kleines Stück weiter. Der Einsatz Beider wurde belohnt. Maike erhielt die Tageshöchstwertung am Sprung!!! Die Barrenübung lief an diesem Tag fast wie von selbst. Den Abgang stellte sie in den sicheren Stand und die Kampfrichter konnten nur 0,30 Punkte in Abzug bringen. Maike und ihre Trainerin konnten zufrieden die Wettkampffläche verlassen und auf die Siegerehrung warten. Im Zuschauerbereich erfuhren wir dann von den Eltern, dass Maike auf einen Platz auf dem Siegerpodest hoffen könne. Die Eltern konnten zwar nur teilweise die Konkurrentinnen verfolgen, aber sie meinten „es müsste gereicht haben“.

Sie hatten Recht, Maike stand auf dem Siegerpodest und es wurde die Fanfare für sie gespielt. Maike ist Hessische Meisterin 2017.

 

maike_2_kopie                         maike_1_kopie