Selina und Maike zeigten beim Turnfest Topleistungen

Maike Staab und Selina Kiefer nahmen sehr erfolgreich am Internationalem Deutschen Turnfest in Berlin teil. Maike durfte gleich zu Beginn des Turnfestes an den Start gehen. Sie konnte an drei Geräten sehr gute Übungen zeigen. Allein am Barren musste sie ihre Übung etwas umbauen, da sie mit dem dortigen Gerät nicht so gut klar kam. Von 123 angetretenen Turnerinnen im Pokalwettkampf der 17jährigen erturnte sie sich den hervorragenden 3. Platz.

Selina Kiefer musste bis zum Ende des Turnfestes auf ihren Wettkampf warten. Trotz vieler kurzer Nächte und Tage mit vollem Programm konnte sie ihre Leistungen abrufen. Sie ging am Deutschen Sechskampf an den Start. Zu ihrer Freude begann sie mit den Disziplinen im Turnen. Ihre Übungen gelangen ihr gut. Als 7. verließ sie die Halle und nach einer kurzen Pause fingen die leichtathletischen Disziplinen an. Hier machte sie es richtig spannend. Erst beim letzten Versuch flog die Kugel endlich nah an die 10 m. Beim Weitsprung war der erste Versuch ungültig und der zweite weit unter ihren Möglichkeiten. Der letzte Versuch brachte dann die erhofften 5,21 m. Kein Weg führte beim 100m Lauf an Selina vorbei. Sie erzielte die Bestzeit von 39 Teilnehmerinnen. Das lange Warten auf die Siegerehrung hat sich gelohnt. Selina wurde Deutsche Vizemeisterin.

Herzlichen Glückwunsch!!!

Auch der Hessische Turnverband sah die tollen Leistungen von Maike und Selina beim Deutschen Turnfest und hat sie zum Bundespokal der Landesverbandsmannschaften im November in die Hessenauswahlmannschaft berufen.

Auch hierfür herzlichen Glückwunsch an Beide.

Das habt ihr euch wirklich verdient und ich (Trainerin) bin mächtig stolz auf EUCH smilesmilesmile

              IDTF_Selina

                                                  Selina Deutsche Vizemeisterin

IDTF_Maike

Maike erhält die Urkunde von Peter Sendler Beauftragter für das Kampfrichterwesen im HTV
Gerätturnen weiblich - Breitensport                                   

Maike Staab erneut Hessische Meisterin

Sie qualifizierte sich über die Gau-Meisterschaften des Turngaues Offenbach-Hanau zu den Hessischen Meisterschaften in Mörlenbach. Maike Staab eröffnete ihren Wettkampf am Balken mit einer super Übung. Nur eine Turnerin war an diesem Gerät besser als Maike. Ihre Bodenübung turnte sie mit viel Ausdruck und konnte so das Publikum sowie die Kampfrichter gleichermaßen begeistern. Am Sprungtisch verfehlte sie bei ihrem ersten Sprung fast das Brett. Nach einem kurzen „Wortwechsel“ mit Maike reagierte die Trainerin und legte das Brett einfach ein kleines Stück weiter. Der Einsatz Beider wurde belohnt. Maike erhielt die Tageshöchstwertung am Sprung!!! Die Barrenübung lief an diesem Tag fast wie von selbst. Den Abgang stellte sie in den sicheren Stand und die Kampfrichter konnten nur 0,30 Punkte in Abzug bringen. Maike und ihre Trainerin konnten zufrieden die Wettkampffläche verlassen und auf die Siegerehrung warten. Im Zuschauerbereich erfuhren wir dann von den Eltern, dass Maike auf einen Platz auf dem Siegerpodest hoffen könne. Die Eltern konnten zwar nur teilweise die Konkurrentinnen verfolgen, aber sie meinten „es müsste gereicht haben“.

Sie hatten Recht, Maike stand auf dem Siegerpodest und es wurde die Fanfare für sie gespielt. Maike ist Hessische Meisterin 2017.

 

maike_2_kopie                         maike_1_kopie

 

Anja Müller & Maike Staab Gau-Meister

 

Die Turnerinnen zeigten bei den Gau-Meisterschaften des Turngaues Offenbach-Hanau sehr gute Leistungen. Maike Staab stellte sich den P-Übungen. Hier sind die Übungen genau vorgeschrieben. Die anderen Mädchen konnten sich ihre Übungen selbst zusammenstellen, da sie in der Kür antraten.

Gleich am ersten Gerät zeigte Maike eine sehr sauber geturnte Übung und setzte sich an die Spitze des Teilnehmerfeldes. Auch an den anderen Geräten ließ sie der Konkurrenz keine Chance. Sie siegte mit klarem Vorsprung. Ganz so klar lief es bei Anja Müller nicht. Das letzte Gerät, der Balken (10 cm schmal), musste die Entscheidung bringen. Anja konnte ihre guten Übungen aus dem Training auch im Wettkampf zeigen und die Konkurrentinnen hinter sich lassen. Anja und Maike sind verdient Gau-Meister geworden.

 Selina Kiefer hatte an diesem Tag Pech. Beim Einturnen gelang ihre Barrenübung perfekt, so dass sie sich entschloss die schwierige Übung auch im Wettkampf zu zeigen. Leider wurde ihr Mut nicht belohnt und sie musste ein Sturz in Kauf nehmen. Von diesem Missgeschick wohl noch beeindruckt fehlte die Konzentration für ihre Balkenübung und die Folge war ein Sturz. Durch eine mit Saltos und super Sprüngen gespickten Bodenübung konnte sie sich den 2. Platz erturnen. Dieses Glück hatte Lilly Litzenberger leider nicht. In Führung liegend musste sie an den Balken. Hier zeigte sie Nerven, stürzte zwei Mal von diesem und musste sich mit dem 4. Platz zufrieden geben.

Die jüngsten aus den Reihen des TV waren an diesem Wochenende Mia Bentes und Marie Weber. Mia ist im Training einer der trainingsfleißigsten Turnerinnen. Leider konnte sie ihre guten Trainingsleistungen noch nicht im Wettkampf zeigen. Mit mehr Wettkampferfahrung wird ihr dies bestimmt bald gelingen. Bei Marie machte sich ihr Trainingsrückstand bemerkbar. Viele Teile gelangen ihr nicht. Mia belegte den 14. und Marie den 15. Platz.

 Maike Staab und Selina Kiefer haben sich für die Hessischen qualifiziert.

Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg

anja_2017_04                  maike_2017_04   

Anja Müller                                                      Maike Staab

 

 

 

 

Neu-Isenburger Turnerinnen werden Bezirksmeister

Am Samstag, den 24.09.2016 fanden in Nieder-Roden die Bezirksmeisterschaften statt, bei denen um die Qualifikation zum Hessischen Landesfinale geturnt wird.

Am frühen Nachmittag ging die Mannschaft des TV Neu-Isenburg an den Start.

Am Anfangsgerät, dem Sprung, legten sie einen soliden Auftakt hin. Der darauf folgende Balken war an diesem Tag nicht unbedingt ein guter Freund, so dass die Übungen etwas umgestellt werden mussten. Eine fehlerfreie Übung zeigten die Turnerinnen am Balken. Alle 3 Mädchen sind auf dem „Zittergerät“ geblieben und konnten sich hier die Tageshöchstpunktzahl sichern. Zum Schluss kam noch das Paradegerät, der Boden. Auch hier erzielten die TV-Mädchen mit sehr guten Übungen die Tageshöchstpunktzahl.

Nach einem verletzungsfreien und guten Wettkampf hieß es warten auf die Siegerehrung. Die ersten 3 Teams haben die Qualifikation geschafft.

Die Freude war riesig, als die 6 Turnerinnen des TV auf Platz 1 aufgerufen wurden. Die Qualifikation ist somit gesichert und zum ersten Mal seit 2009 wurde der TV Neu-Isenburg wieder Bezirksmeister.

Jetzt heißt es nicht nachlassen und am 5. November beim Hessischen Landesfinale nochmal alles geben.

Für den TV turnten: Lena Adams, Annika Hollerbach, Selina Kiefer, Sandra Müller, Maike Staab und Annette Zischka, Reserve: Anja Müller.

Bezirksmeister 2016, Bild 2

Auf dem Siegerpodest von links nach rechts: Annette Zischka, Selina Kiefer, Sandra Müller, Maike Staab, Lena Adams und Annika Hollerbach